Objekt

Landeszentralbank
in der Freien Hansestadt Bremen
in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
Hauptstelle Halle
Damaschkestraße 102 a
06110 Halle

Bauherr:

Landeszentralbank
in der Freien Hansestadt Bremen,
in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
Hannover

Bauabnahme:

Juli 2001

Bauzeit:

18 Monate in 3 Bauabschnitten

Vertragswert:

ca. 4.00.000,00 €

 

Architekt:

Brandi + Partner
Ritterplan 5
37073 Göttingen

Bauleitung:

Ingenieurbüro Stavenow
Radebeul / Erftstadt

Leistungen:

  • Planung, Fertigung, Lieferung und Montage von beheizten einbruchhemmenden Stahl-Glas-Fassaden
  • Oberlichtkonstruktionen und übergroßen (3,70 x 2,30 m) einflügligen automatischen Glasschiebeelementen in der Widerstandsklasse WK 2

Besonderheiten:

Alle Fassaden sind in besonderen Widerstandsklassen ausgeführt worden. Beginnend mit A3 über B1 bis hin zu C4. Dabei sind die hohen architektonischen Ansprüche an die äußere Erscheinungsform (in Anlehnung an Structural Glazing - Fassaden) realisiert worden.
So wurden ca. 200 lfd.m Oberlichtbänder vierseitig verglast und mit Glaslamellenlüftung sowie elektromotorisch betriebenen Schiebefenstern ausgeführt.
Aus 1200 m Rechteckrohren wurden mehr als 70 verschiedene Heizfassadenelemente gefertigt, so daß alle Rohrabschnitte warmwasserdurchströmt werden. Weitere 550 m² Aluminium- und Stahl-Fassaden wurden im Erscheinungsbild von Structural Glazing erstellt. Die 10 Schiebefenster mit Scheibenabmessungen von 2,20 x 3,50 m und elektromotorischem Antrieb sind Sonderanfertigungen.

 
Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns